WIR-SCHAFFEN-WAS ...


... das heißt: zusammen anpacken, Spaß haben und Gutes tun - darum geht es alle zwei Jahre beim Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar.

An dem von der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH etablierten Aktionstag wird getreu dem Motto "Wir schaffen was" Großes bewirkt. Zahlreiche freiwillige Helfer sind aktiv und unterstützen ein Herzensprojekt in der Region. Ob die Gestaltung eines Gartens, ein Malkurs für Kinder, Sprachangebote oder Parkreinigungsaktionen, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt und jeder kann mitmachen.
(Aus der Seite www.wir-schaffen-was.de)

Das Wilhelm-Hack-Museum hatte sein Projekt "hack-museumsgARTen" eingereicht, weil gerade zu dieser Jahreszeit eine Menge Arbeit in diesem Garten anfällt und die Gärtnergemeinschaft damit total überfordert sein würde.

Die pronova BKK, die schon am letzten Aktionstag vor zwei Jahren dabei war und dabei die Ludwigshafener Tafel tatkräftig unterstützte, meldete sich auch diesmal wieder; ein rund 20-köpfiges Team wollte seine Arbeitskraft zur Verfügung stellen: so kam der Kontakt zu unserem Garten zustande.

Weitere Helfer*innen brachte Eleonore Hefner mit, die die Bühne in unserem Garten in Kochstudio verwandelte. Einige Mitgärtner, die vordergründig Anleitungen der Arbeitsaufgaben übernahmen, aber auch selbst aktiv mitwirkten, rundeten diese große Gemeinschaftstruppe ab: Beim gemeinsamen Mittagessen wurden satte 30 Personen gezählt!

Dieser Aktionstag war nicht nur von Arbeitseifer geprägt, sondern auch von der Freude aller Beteiligten: beides zusammen hat auf unserem Areal eine Dimension erreicht, die die Gemeinschaftlichkeit der Teilnehmer spüren ließ und schlussendlich ein Ergebnis erbracht, das wir Gärtner alleine nie erreicht hätten.

Die Bilder dieses Artikels drücken sicherlich noch besser aus, was ich eben schriftlich geschildert habe.

GANZ HERZLICHEN DANK AN ALLE BETEILIGTEN! Wir sind stolz auf Euch...