Wichtige Information:

Diese Dokumentation konnte ab Mitte des Jahres aus persönlichen Gründen nicht mehr fortgesetzt werden.
____________________________________________________________________________________________________

Über die Jahre hinweg ist unsere Gartenidylle zu einem ganz besonderen Treffpunkt geworden!

Wir Gärtner sind schon lange eine wunderbare Gemeinschaft, die mit Freude und Liebe ihre Palettenbeete hegt und pflegt.
Es gibt auch viele, die sich der öffentlichen Gemeinschaft weitgehend entziehen und ganz alleine ihr privates Glück aufgebaut haben; dennoch gehören auch diese Kolleginnen und Kollegen zur großen Gemeinschaft: ohne ihr stilles Mitwirken wäre der Garten leerer...

Zu einem Garten-Treffpunkt mitten in der Stadt gehört aber auch die Öffentlichkeit:

Unser Hack-Garten ist nicht nur ein Treffpunkt für Mitgärtner, sondern auch häufig für kleine Gruppen von Besuchern, die hier geschäftliche Besprechungen abhalten oder im Freundeskreis Geburtstag feiern oder auch nur zum familiären Tratsch dem eigenen Wohnzimmer entfliehen.

Viele Besucher aus dem nahen Umkreis genießen ihre geschäftlichen Pausen mit ihrem mitgebrachten Imbiss zwischen den grünenden und blühenden Beeten; Paare und einzelne Erholungssuchende schlendern herum; Kinder erleben ihre kleinen Abenteuer, auch mit ihren eigenen Beeten.

Das Fernsehen hat weitere Beiträge geleistet, um den Museumsgarten bekannt zu machen: Vom Odenwald bis in den Pfälzer Wald gibt es inzwischen Freunde unseres Gartens, die uns regelmäßig oder auch nur ab und zu besuchen - und diese Idylle für einen lohnenswerten Besuch weiterempfehlen!

Viele Veranstaltungen ziehen weitere Gäste an: ob es musikalische Auftritte auf der Bühne des Gartens sind oder Feierlichkeiten von Vereinen und Organisationen - der hack-museumsgARTen ist mit seinem besonderen Ambiente zu einem beliebten Anziehungspunkt der 'etwas anderen Art' geworden.

Wir wünschen uns und allen Besuchern viel Freude, Spaß und Entspannung in diesem neuen Gartenjahr!